07.11.2015 / komba jugend nrw

Plattform für gewerkschaftliche Mitarbeit: Landesjugendausschuss tagte

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des LJA. Foto: © Markus Klügel

Rund 120 Delegierte der komba jugend nrw schaffen beim Landesjugendausschuss (LJA) in Königswinter eine gute Basis für die künftige Arbeit.

In verschiedenen Workshops diskutierten die Delegierten über gewerkschaftspolitische Themen mit unmittelbaren Auswirkungen für den öffentlichen Dienst. Die Mitglieder der Landesjugendleitung leiteten die Arbeitseinheiten gemeinsam mit den Vertretern des Geschäftsführenden Vorstandes der komba nrw. In insgesamt fünf Seminaren zu den Schwerpunkten `Andere Länder, andere Sitten – eine Bereicherung für den öffentlichen Dienst!?´, `Familienfreundliche Verwaltung!?´, `Tarifrunde 2016 – TVöD´, `Gefahrenzone öffentlicher Dienst´ und `Barrierefreie Ausbildung – gelebte Inklusion´ kamen intensive Gespräche zustande. „Der Meinungsaustausch steht bei uns ganz oben. Beim Landesjugendausschuss erfahren wir, was die Mitglieder beschäftigt und haben die Gelegenheit, unsere Ideen und Empfehlungen zusammenzutragen. Solche Treffen stärken den Zusammenhalt und die Atmosphäre ist wieder einmal super“, sagt Landesjugendleiter Christian Dröttboom.

In seiner Eröffnungsrede griff Dröttboom die aktuellen Entwicklungen in der Flüchtlingskrise anhand des Sprichwortes „Andere Länder, andere Sitten“ auf. Er sprach über die Herausforderungen der Flüchtlinge, sich in einer fremden Gesellschaft mit anderen Sitten und Bräuchen zurechtzufinden und sich einzugewöhnen. Er wies zudem auf die damit verbundenen Schwierigkeiten hin und machte deutlich, dass Integration kein Selbstläufer sei. Dröttboom appellierte daran, derzeitige Entwicklungen als Chance zu begreifen, die Migrationspolitik mit all ihren Facetten neu aufzustellen und das Thema dringend stärker anzugehen.

Nach intensiven Diskussionen ging der Freitag mit der Abendveranstaltung unter dem Motto „Andere Länder, andere Sitten“ zu Ende. Hierzu hatten sich die Landesjugendleitung und die Jugendgruppen wieder einmal kreative Kostüme einfallen lassen. Kreativ ging es auch am Samstag weiter. Wenn die Jugendgruppen ihre gewerkschaftspolitische Arbeit vor Ort in originelle Beiträge verpacken, dann ist es Zeit für den kombi. Die Teilnehmenden entschieden sich beim Wettbewerb in diesem Jahr für Videobeiträge. Den ersten Platz machte die Jugendgruppe aus Remscheid, der 2. Platz ging an Aachen und als Drittplatzierter wurde die Jugendgruppe aus dem Kreisverband Neuss ausgezeichnet. Gratulation an die Gewinnerinnen und Gewinner!

Der nächste LJA findet im Frühjahr 2016 statt. Ort und Zeit werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Kontakt

komba jugend nrw
Bettina Persuhn
Norbertstraße 3
50670 Köln
Telefon: 0221.912852-24
Fax: 0221.912852-5
E-Mail: komba-jugend-nrw(at)komba.de

Symbol: Mitglied werden!
Imagefilm der komba gewerkschaft

Imagefilm der komba gewerkschaft